#REZENSION: Der Retro-Navigator von Lars Richter (@itsaboutflow)

Von Lars Richter habe ich eine spannende Geschichte zum Ausprobieren und Testen bekommen: den Retro-Navigator. Dabei handelt es sich um ein Kartenset, dass nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert, wie Planning Poker. Ich habe mir, den von Ihm entwickelten Retro-Navigator genauer angesehen. Ein Praxistest in einem Scrum-Team steht leider noch aus. Der Scrum Master als Moderator … Weiterlesen #REZENSION: Der Retro-Navigator von Lars Richter (@itsaboutflow)

Einführung der E-Akte: Das zähe Erbe des Papiers

Agile Verwaltung

Viele Kommunen haben die Einführung der „digitalen Akte“ für die nächste Zukunft auf ihre Agenda geschrieben. Ein sehr ehrgeiziges Vorhaben. Die Ausgangslage dafür ist aber alles andere als solide. Denn die bisherigen elektronischen Arbeitsstrukturen beruhen nach wie vor auf Traditionen aus der Papierwelt.

Ursprünglichen Post anzeigen 767 weitere Wörter

#VERANSTALTUNGSTIP | 3c Day am 20.10.17 in Karlsruhe

Am 20. Oktober 2017 findet mit dem "Creative Collaboration Culture Day" ein interessantes neues Format an der Karlshochschule in Karlsruhe statt. Der Tag ist als eintägige Non-Profit-Veranstaltung geplant. Vorgesehen sind fünf halbstündige Impulse aus den Themenfeldern: Kreativität in der Arbeitswelt Unternehmensdemokratie & Eigenverantwortung Agile Organisation & Digital Workplace Zusätzlich finden parallel ganztägig Open Space Sessions statt um … Weiterlesen #VERANSTALTUNGSTIP | 3c Day am 20.10.17 in Karlsruhe

#EMPFEHLUNG | Forum Agile Verwaltung

Ich möchte Euch kurz ein neues Projekt vorstellen, an dem ich als Privatmann beteiligt bin. Im Februar haben sechs Agile-Enthusiasten aus Deutschland und der Schweiz in Karlsruhe das Forum Agile Verwaltung aus der Taufe gehoben. Unser Ziel: Wir wollen agilen Methoden im engeren und weiteren Sinne in der öffentlichen Verwaltung bekannter machen. Mehr Infos findet Ihr … Weiterlesen #EMPFEHLUNG | Forum Agile Verwaltung

Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Anna Schmidt hat es treffend formuliert:

Bunt und farbenfroh ...

Foto: © AllebaziB - Fotolia.com Foto: © AllebaziB – Fotolia.com

Hand auf’s Herz: Insgeheim hat jeder von uns befürchtet, dass etwas passieren könnte, hat die Nachrichten beobachtet, ob etwas verkündet wird und war am Morgen erleichtert, dass wir nichts von Bomben, Schüssen oder Opfern lesen mussten. Aber die Erleichterung währte nicht lange, denn es ist doch etwas passiert. Etwas, was sich vordergründig vielleicht nicht so grausam anhört, aber ebenso schlimm ist, wie der befürchtete Fall. Die Silvesternacht hat etwas verändert, etwas ins rollen gebracht, deren Auswirkungen das ganze Land diskutiert. Ich lese seither die Nachrichten mit äußerster Skepsis, schaue immer genau aus welchem Topf sie kommen und kann das Kopfschütteln nicht vermeiden. Weil ich genauso wenig, wie die meisten von uns darüber weiß, wollte ich mich dazu nicht äußern.

Jetzt werde ich es doch tun, weil es um Grundsätzliches geht: Auf der Startseite meines Blogs werbe ich für „Vielfalt“ und „Unterschiedlichkeit“ und gehe später in den Kommentaren…

Ursprünglichen Post anzeigen 921 weitere Wörter